Am 16.3.2021 ab 17. 30 h,  Video der Veranstaltung.

Die Publikation „Erinnern als vielstimmiges Stadtgespräch“ blickt zurück auf Projekte und Initiativen zu Gedenk- und Erinnerungskultur in Würzburg in den vergangenen Jahren. Wie es weitergehen soll und welche Fragen aktuell sind, das diskutieren Dr. Bettina Keß (kulturplan, Projektverantwortliche), Prof. Dr. Jörg Skriebeleit (Leiter der KZ -Gedenkstätte Flossenbürg sowie Gründungsdirektor des „Zentrums Erinnerungskultur“ an der Universität Regensburg) und Dr. Ludwig Unger (Bayerische Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit München).  Es moderiert Stephanie Böhm (Akademie Frankenwarte); Grußwort Oberbürgermeister Christian Schuchardt.

Podiumsdiskussion „Perspektiven für die Würzburger Erinnerungskultur“ 16.3.2021, ab 17.30 h